Willkommen im aroma yoga blog!

NEWS

Erwachen - Awakening

Das Erwachen (engl. awakening) ist eine leichte Verschiebung unserer Wahrnehmung. Es bringt sozusagen die „Automatik“ aus dem Leben.

 

Wenn du „aufwachst“ wirst du immer präsenter.

Du erkennst dich als Schöpfer oder Beobachter deiner Gedanken.

Du beginnst, dich von Deinem Geist, Körper und seinen physischen Eigenschaften zu trennen.

 

 

Sobald du zu erwachen beginnst, gibt es kein Zurück mehr.

Du fängst an, kurze Seinsausbrüche zu durchlaufen und zu beobachten, während du etwas tust und reagierst.

 

Awaken™ ist eine inspirierende Kombination aus verschiedenen ätherischen Ölmischungen, die zu innerem Bewußtsein und Erwachen beiträgt. Echtes Verstehen des eigenen ICH ist der erste Schritt vorwärts in Richtung erfolgreiche Veränderungen und wünschenswerte Wechsel. Diese Mischung kann auch Dir dabei helfen, dein höchstes Potential freizulegen.

 

Es lohnt sich #letyourlightshine

 

Infos zu Ätherischen Ölen

Wie du am einfachsten bestellen kannst findest du HIER.

Oder schreib mir wenn noch mehr Fragen auftauchen sollten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Räuchersticks DIY

Räuchern mit heimischen Pflanzen

In 5 Monaten gehts wieder los mit den RAUHNÄCHTEN, aber auch für meine Vollmond/Neumond Rituale und zum regelmäßigen Ausräuchern meines Yogastudios liebe ich selbst gebundene, getrocknete Kräuterbüschel aus heimischen Kräutern & Co.

 

 

Obwohl die Verwendung von  Räuchersticks-/Büscheln im allgemeinen den Kulturen und Praktiken der amerikanischen Ureinwohner zugeschrieben wird, ist das Verbrennen von duftenden Kräutern in einem rituellen Zusammenhang in zahlreichen Gesellschaften im Laufe der Geschichte anzutreffen. Kräuter wurden im alten Ägypten verräuchert, das würde aufgezeichnet und in einer Tafel-Inschrift dokumentiert, die auf 1500 v.Chr. datiert wurde 

.

Viele östliche spirituelle Systeme, einschließlich Hinduismus, Buddhismus und Shintoismus, verwenden Kräuter zum Räuchern in der rituellen Praxis.  Für die alten Griechen war das Verräuchern in Ritualen enthalten, um mit den Toten in Kontakt zu treten, und wurde oft in Verbindung mit rituellem Fasten verwendet.

 

 

Wie räuchere ich richtig?

Der Zweck des Räucherns besteht darin, Rauch zu verwenden, um negative Energie aus dem gewünschten Bereich aufzulösen. 

 

Wenn du deinen Räucherstick anzündest, lasse ihn einen Moment lang brennen und blase dann die Flamme aus. Geh im Uhrzeigersinn im Haus oder der Wohnung herum (normalerweise von der Eingangstür aus) und verteile den Rauch vorsichtig in die Luft. Verbringe etwas mehr Zeit damit, die Zimmerecken zu räuchern, weil sie stagnierende Energie sammeln. Öffne auch die Schranktüren,  vergiss nicht Räume wie die Waschküche, die Garage oder den Keller. Und danach alle Fenster auf und gut und lange lüften !!

 

Was ist drin in meinen Räuchersticks?

Ich binde die Räuchersticks mehrmals im Jahr - immer mit verschiedenen Kräutern, Nadeln von Fichte, Tanne & Co. Jetzt im Juli sind Kräuterbüschel aus den Kräutern meines Gartens an der Reihe. 

Folgende Kräuter werden verwendet - ich liste auch kurz deren Wirkung beim Verräuchern auf:

 

WERMUT:

Das Wort Wermut heisst soviel wie * der Bewahrer des Geistes*.

Schon in früher Zeit dachten unsere Vorfahren, dass dieses Kraut hilft die *geistigen Fähigkeiten* zu stärken.

 

PFEFFERMINZE:

Minze zu verräuchern wirkt desinfizierend und Raumreinigend, sie macht einen klaren Geist, muntert uns auf und beruhigt bei Stress und starker Anspannung.

 

JOHANNISKRAUT:
DER LICHTBRINGER nenne ich das Johanniskraut gerne. Es symbolisiert mit den gelben Blüten geradezu Licht und Sonne. - und sorgt für heitere und fröhliche Ausstrahlung, verscheucht trübe Gedanken. Es ist bekannt für eine stimmungsaufhellende Wirkung bei leichteren Depressionen, Niedergeschlagenheit und Unruhe und hilft uns schwere Energien aufzulösen.

 

BOHNENKRAUT:
Mein Lieblingskraut um *das Herz leichter zu machen*.... auch eine eine aphrodisierende Wirkung wird dem Bohnenkraut nachgesagt. Es wirkt positiv auf unser Herzchakra. Räuchere einfach mal mit Bohnenkraut bei der Meditation oder verwende es bei einem Ritual

 

WILDER MAJORAN/DOST:

Das Räuchern von Dost hat seine sehr starke Wirkung, früher wurde Dost im Rahmen schwarzer Magie verwendet. Er eignet sich durch seine Stärke hervorreigende für  Hausreinigungen  und putzt die Aura sauber :). Perfekt in den Rauhnächten und zur Abwehr negativer Energien.

 

YSOP:

Er eignet sich wunderbar um Räume zu reinigen aber auch, um sie zu segnen.
Ysop räuchern hilft uns um Visionen zu erzielen, seine belebende Wirkung unterstützt uns auch wieder klare Gedanken fassen können. Ysop stärkt nicht nur unsere Lebensfreude und Liebesfreude.

 

SCHAFGARBE:

Dieses Kraut fördert unsere Visionen unsere innere Weisheit und Leichtigkeit. Das Ihr Räuchern schützt vor negativen spirituellen Einflüssen

 

MUSKATELLERSALBEI:

Er hilft uns in schweren Zeiten das Licht zu sehen, der Duft erdet und zentriert und wirkt aufmunternt, stimmungsaufhellend und vermittelt Gelassenheit, Geborgenheit und Trost.  Man sagt ihm auch leicht berauschende Eigenschaften nach, er regt gerade bei Frauen Sinnlichkeit und Erotik an.

 

SALBEI:

Der Salbei ist wohl das bekannteste Kraut wenn es um Räuchersticks geht, was auch klar ist, da er Energien und Schwingungen neutralisieren und auflösen kann. Er unterstützt Stärke, Willenskraft, Weisheit, Unsterblichkeit und Schutz.

 

THYMIAN:
Ich beschreibe es immer gern so: Thymian reinigt die Seele.
Er fördert die magischen Kräfte und übersinnliche Fähigkeiten und wird auch gern für Ritual- und Orakelräucherungen verwendet. Wunderbar für Räucherungen geeignet, mit denen wir Kontakt zu unseren Ahnen aufnehmen wollen. Bereits Aphrodite verwendete Thymianräucherung als Liebesräucherung. Er unterstützt uns dabei Sinnlichkeit zu erleben und uns somit auch auf andere Menschen, vor allem für einen Partner, zu öffnen.

 

MELISSE:
Der Duft der Melisse stärkt unsere Nerven, beruhigt und fördert einen guten Schlaf. Aber sie hilft uns auch, uns zu konzentrieren und fördert das Erinnerungsvermögen.

Wir räuchern sie um vielerlei negative Einflüsse abzuwehren und sie gibt uns Mut und Selbstvertrauen.

Die Melisse wirkt hat eine feinstoffliche Wirkung - riecht aber auch wohltuend mild.

 

ESTRAGON

Mit Estragon verschaffen wir uns einen energetischen Schutz, der auch unsere Aura mit einbezieht. Unsere Chakren freuen sich über seine helle und lichte Energie.

 

LAVENDEL
Er ist für seine entspannende, beruhigende und vor allem harmonisierende Wirkung bekannt, was natürlich auch beim Räuchern von Lavendel sehr wohltuend ist. Lavendelräucherungen unterstützen uns, die Einheit von Körper, Geist und Seele wieder in das richtige Gleichgewicht zu bringen. 

Passt sehr gut bei Ritual- & Orakelräucherungen eil er die Inspiration und die Visionsfähigkeit fördert.

 

Räuchern unterstützt Körper, Geist und Seele, desinfiziert und reinigt.

 

0 Kommentare

Beachwaves Spray DIY

Nach einem Tag am Meer sind die Haare immer extra schön, die luftgetrockneten Locken und „Beachwaves“ halten einfach durch das salzige Wasser ..... Meer  wäre wundervoll, hat leider nicht jeder vor der Haustür.

 

Aber den Look können wir mit etwas Salzwasser Spray ganz einfach „nachmachen“ 

.

 

Rezept Beachwaves Spray

Zutaten für Salzwasserspray:

_______________________________

Sprühflasche

1 Tasse heißes Wasser

1-3TL Meersalz

½ TL Haargel/Conditioner

1 TL Kokosöl {oder Olivenöl etc..}

ätherisches Öl nach Belieben

Tipp: 1 TL Meersalz reicht bei feinem Haar, 3 TL sollten es dabei bei dickem Haar sein. 

 

1.  Koche das Wasser und füll es in die Sprayflasche.

2.  Gib Meersalz hinzu und schüttel die Flasche gut, damit es sich vollständig auflöst.

3.  Dann das Kokosöl, Haargel sowie das ätherische Öl hinzugeben

4.  Alles gut durchschütteln und dein Sea Salt Spray ist fertig!

Tipp: ich geb 3 Tropfen ätherisches Öl gleich zu Anfang in 3 Löffel Meersalz 

 

Der Beach-Waves-Look gelingt am besten indem du das Spray auf dein handtuchtrockenes Haar aufsprühst. Die Haare nun ordentlich durchkneten und an der Luft trocknen lassen oder mit einem Diffusor Aufsatz trocken föhnen. Die Wellen fallen nun locker und die Haare wirken voluminöser.... 🧖‍♀️

Bei sehr glatten  Haaren teile Deine Haare in einzelne Partien auf und besprühen jede Strähne einzeln. 

0 Kommentare

DIY Zahnpasta, einfach selber machen

Kaufst du noch oder mixt du schon?

Man hört und liest es immer wieder - industrielle Zahnpasten können ungesund sein. Im Reformhaus gekaufte ist daher zu empfehlen - jedoch teuer auf Dauer. 

Ich verwende ätherische Öle seit Jahren für meine eigene Kosmetikherstellung - und so liegt es auf der Hand dieses Rezept zu empfehlen. Und ich mag das Gefühl der Nachhaltigkeit, weil ich weniger Verpackungsmüll produziere....

Rezept DIY Zahnpasta

► 12 gehäufte Teelöffel Natron

► 3 gehäufte TL fein gemahlenes Salz

► 3 EL kaltgepresstes Kokosöl

► 15 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl

► 10 Tropfen ätherische Ölmischung Thieves oder was dir schmeckt.....

(► sollte dir die Zahnpasta zu SALZIG sein - dann versuche Birkenzucker - Xylit) 

 

 

Selbst gemachte Zahnpasta verwenden:

Mische Natron und Salz mit Kokosöl bis sich eine dicke Paste entwickelt.

Gib die ätherischen Young Living Öle Pfefferminze und Thieves (Diebe) hinzu und vermische die Paste gut mit den Ölen - zum Aufbewahren am besten in ein verschließbares Glas.

 

Wenn du deine Zahnpaste verwendest, nimm einen Holzspatel oder kleinen Löffel und gib eine kleine Portion auf deine Zahnbürste. Spatel immer gut abwaschen! 

 

Da Kokosöl unter 25 Grad recht fest wird, kann es passieren dass deine Zahnpaste bröckelig wird. Dann nimm einen Löffel und gib etwas in deinen Mund - die Körperwärme lässt die Paste schnell schmelzen - du kannst sie dann auch wie beim Ölziehen verwenden :)

 

Du kannst das Glas auch kurz unter heisses Wasser halten, es wird schnell weicher...oder du könntest Glycerin für einen süßliche Geschmack und das typisch klebrige Zahnpastagefühl hinzuzufügen. 

 

Achtung - wenn die Temperatur in deinem Bad zu warm wird - wird deine Paste flüssig, macht aber nichts - einfach weniger davon zum Zähneputzen verwenden :)

 

Mich begeistert meine Selfmade-Zahnpasta,  weil sie frei von Fluorid und Natriumlaurylsulfat (und andere Gemeinheiten!!) ist und dass kann ich persönlichen Geschmacksvorlieben selber kreieren kann :)

 

Wie wärs mal mit Zimt-Orange, Ingwer-Grapefruit, Zitrone-Thymian.....?

Lass deiner Fantasie freien Lauf!

.

Du hast noch keines dieser Öle und möchtest gerne bestellen?

Auch über die Möglichkeit, 24% günstiger zu bestellen steht dir offen.

Kontaktiere mich gern ️🤙

0 Kommentare

Hitzewallungen

Ich starte mein Aroma Yoga®️Jahr mit Hormon-Yoga und einer einfachen Körperölmischung bei bzw. gegen Hitzewallungen 😅

 

Das Symptom der Hitzewallungen tritt – gemäss Dinah Rodrigues (Buch Hormon-Yoga) – bei ca 75% der Frauen auf und kann bis nach der Menopause dauern. 

 

Verursacht werden Hitzewallungen durch den Östrogenrückgang, der das wärmeregulierende System unseres Organismus aus dem Gleichgewicht bringt. 

 

Die Häufigkeit der Hitzewallungen variiert zwischen Pausenintervallen von mehreren Tagen  bis zu mehreren Wallungen pro Tag. Es kommt dabei zu Erröten bzw. starkem Schwitzen und bei mir kommt nach der „Hitze“ das „Frösteln“.... . Die Hitzewallung geht einher mit erhöhtem Puls und erhöhter Durchblutung was sich in meinem Fall mit Kopfschmerzen bemerkbar macht und es kann bei vielen Frauen bis zu Herzklopfen, Schlaflosigkeit und körperlicher Mattigkeit führen. 

 

 

Gute Erfolge bei Hitzewallungen mit Hormon-Yoga und Ätherischen Ölen

Gute Ergebnisse können die meisten Frauen mit Hormon-Yoga erzielen und natürlich den unterstützenden Ätherischen Ölen:

🔻🔻

Unterstützende ätherischen Öle im Klimakterium sind Geranium, Rose, Kamille und Melisse. Geranie wirkt ausgleichend auf den gesamten Hormonspiegel, Rosenöl stärkt die Gebärmutter & Sexualorgane, Zypressenöl wirkt gefäßverengend und reguliert auch den weiblichen Hormonhaushalt.

 

Rezept Körperöl:

 

Rezept Regulierendes Körperöl :

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Pflege deine Haut mit einer Ganzkörpermassage mit dieser entspannenden und hormonregulierenden Mischung:

________________________________________

50 ml V6 Young Living 

4 Tr. Rose

4 Tr. Geranium

4 Tr. Zypresse 

4 Tr. Muskatellersalbei 

 

 

Du kannst deine ätherischen Öle auch über mich bestellen - LIES HIER WEITER 

0 Kommentare

Was ist Vergebung wirklich, warum ist verzeihen wo wichtig?

Wie kann man verzeihen?

Vergebung ist der Samen der Freiheit. 
Sie wird dich von deiner Vergangenheit befreien; sie wird dich für deine Zukunft befreien. Sie wird Raum in dir frei machen, um das Leben und die Liebe zu erschaffen, die du WIRKLICH willst. (Ich meine wirklich, wirklich wollen.)

Ich habe kürzlich auf Social Media gelesen: „Wenn du zu oft verzeihst, gewöhnen sich die Menschen daran, dich zu verletzen.“ 
WIRKLICH ❓


Was ist Vergebung wirklich, warum ist Verzeihen so wichtig ist und wie kann man verzeihen?

Lange vor meinem „Yogaweg“ war ich immer im falschen Verständnis, dass es bei Vergebung um die andere Person geht.
 Ich habe definitiv so gedacht. Ich dachte: "Sie werden zur Besinnung kommen, dass sie mir Schaden zugefügt haben, und dann werden sie zurückkriechen, und dann werde ich ihnen vielleicht vergeben!" (Sagte ich mit einem spöttischen Lächeln und einem wirklich hässlichen Blick in meinem Gesicht).

Natürlich dachte ich so, bevor ich es besser wusste, weil ich auf mein Ego hörte. Zum Glück verstehe ich jetzt die Wahrheit über Vergebung.

〰️Die Realität ist, dass es bei DIR beginnt und endet. Es hat sehr wenig mit der anderen Person zu tun.〰️

Ich weiß - das ist zunächst schwer zu verstehen. Aber hier ist der Deal: Was wir  selbst festhalten, diktiert unsere Realität. Groll zu haben ist wie sich selbst als Geisel zu halten. Nur du kannst den Gefangenen freilassen, und (Realitätscheck) DU bist der Gefangene.

Wir entscheiden zu vergeben, wenn wir entscheiden, dass es wichtiger ist, glücklich zu sein als richtig zu sein. 

Wir entscheiden zu vergeben, wenn wir uns entscheiden, dass wir bereit sind, uns frei zu lassen.

Ich weiß, das ist provokativ. Du denkst vielleicht, "Aber warte, mir wurde wirklich, wirklich Unrecht getan!"

Vergebung bedeutet nicht zu leugnen, was dir angetan wurde. Ganz im Gegenteil. 

Verzeihen bedeutet, den Schmerz und die Wut darüber zu fühlen, was mit dir passiert ist, und selbst inmitten all dieser Gefühle eine Entscheidung zu treffen, zu vergeben.

Verzeihen ist eine Entscheidung.

Nun, warum ist Vergebung eine Entscheidung, die du treffen möchtest? Weil ungelöster Groll unser Leben bestimmt.

Wenn wir uns an Groll festhalten, können wir ihm nicht entkommen - wir können den Menschen entkommen, die sie ausgelöst haben, aber leider werden die Gefühle, vor denen wir stehen, ihren Weg zurück in unsere neuen Beziehungen finden. Es ist ein ärgerlicher Prozess!

Wir denken oft, die Antwort liegt außerhalb von uns - wenn wir nur die "richtige" Person gefunden hätten, würden wir nicht den Schmerz spüren, den wir in anderen Beziehungen empfunden haben.

Entschuldige, aber die Wahrheit ist, dass das, was du intern festhältst, vor dir auftauchen wird. Groll inklusive. Das sind die schlechten Nachrichten.

Die gute Nachricht ist: Vergebung ist wie du alles loslässt.

Vergebung hat die Macht, all deine Beziehungen zu transformieren. (Im Ernst, das ist mächtiges Zeug). Du kannst jedem vergeben und du solltest darüber nachdenken, jedem zu vergeben.


Hier ist ein „Mini-Guide“ - was du tun kannst

Schritt 1: Werde bereit zu vergeben.

Bereitschaft bedeutet, dass du für die Möglichkeit des Vergebens offen bist. Du bist dafür offen. Es ist eine Möglichkeit. Es bedeutet nicht, dass du plötzlich damit fertig bist. Es bedeutet nicht, dass du die Vergangenheit löschst (was es eigentlich nur ins Unbewusste stopft - wir wissen bereits, dass es ein großes Nein ist). Es bedeutet nur, dass du bewusst in deinem Geist (und Herzen) einen Raum für die Möglichkeit einer neuen Realität schaffst - die Realität, die du nicht länger verleugnest; eine Realität, die du verziehen hast.

Schritt 2: Bring den Groll an die Oberfläche.

Frage dich: "Warum bin ich wütend?"   Vielleicht möchtest du eine Liste erstellen - wie hast du dich beleidigt oder schikaniert gefühlt? Sei einfach klar.

Schritt 3: Die Seele vom Ego unterscheiden.

Bei diesem Schritt geht es darum, zu erkennen, dass wir alle im Wesentlichen gute Menschen sind, die verletzt wurden, und deswegen machen wir Fehler und verletzen andere. Wir haben ein wahres Selbst, das unsere angeborene Güte (Seele) ist, und ein verletztes Selbst, das aus Angst (Ego) wirkt. Es ist dein verletztes Selbst, nicht dein wahres Selbst, das andere Menschen verletzt. Dies gilt für alle.

Wenn wir von unserem verletzten Selbst aus handeln (aus Angst und Schmerz), verletzen wir andere Menschen. Und wir haben alle andere verletzt! Viele von uns haben Menschen verletzt, die wir wirklich lieben! Das passiert nicht, weil wir schlecht sind. Das passiert nicht, weil wir fehlerhaft sind.

Es passiert, weil wir auch verletzt sind! 

Und das gleiche gilt für jeden, der dich auch verletzt hat. Ist das ok? Natürlich nicht! Aber es ist wahr, also ist es besser, es als Realität zu erkennen, anstatt in der Illusion gefangen zu bleiben, dass bestimmte Menschen böse sind.

Schritt 4: Schau dich, deinen Anteil an.

Es ist Zeit, sich umzusehen und etwas persönliche Verantwortung zu übernehmen. Frage dich selbst: "Wie habe ich dieser Person oder Situation Schmerzen zugefügt?Habe ich etwas Ähnliches getan, was mir angetan wurde?" Dies kann schwierig sein, aber es ist so wichtig.

Es ist so wichtig, dass du dich in Bezug auf deinen Teil der Situation ehrlich verhältst. Dein Teil könnte sein, dass du etwas Ähnliches getan hast, was dir angetan wurde (das ist oft der Fall, besonders in unseren Beziehungen).

Oder dein Teil könnte sein, dass du für eine lange Zeit an deiner eigenen Wut und deinem Hass gegen eine bestimmte Person festgehalten hast. (Dies könnte der Fall sein in Situationen die dir passiert sind, als du jung warst.)

Andere als "schlecht" zu betrachten, verlangt nach Rechtfertigung von Wut und Groll; andere als verwundet betrachten, schreit nach Mitgefühl. (Auch dies ist nicht einfach, aber es ist wahr.)

Schritt 5: Hingabe.

Jetzt hast du all die „schmutzige Arbeit“ gemacht und es ist Zeit, dass sich deine Gefühle langsam ändern. Alle oben genannten Schritte führen dich zu einer Veränderung.

Ich kann dir nicht sagen, wie lange es dauern wird, aber ich kann dir sagen, dass wenn es deine Absicht ist, wird es geschehen. Wenn du kannst, verbringe jeden Tag ein paar Minuten mit diesen Schritten und schau achtsam zu, was sich ändert.

Du wirst vergeben.

Und wenn du es tust, wird sich auch alles andere für dich ändern.


Ätherische Öle Tipp: VERGEBUNG

Forgiveness ist eine besondere Zusammensetzung von ätherischen Ölen, die es uns leichter machen, schmerzhafte Erinnerungen loszulassen, über emotionale Blockaden hinauszuwachsen und zu vergeben.

Fragen zu ätherischen Ölen oder der Bestellung? Melde dich jederzeit gerne. Erzähle mir auch gern deine Erfahrungen mit Forgiveness 🙏

0 Kommentare

Soul Gazing ... Seelenbeobachtungsritual

Soulgazing oder auch Eyegazing - diese Erfahrung dürfte ich zum ersten Mal im Jahr 2014 bei einem fünftägigen Womencircle Training in Athen erleben, das zweite Mal in Florida beim jährlichen Treffen von „Gather the Women“. 
Kommunikation findet ja auf vielen Ebenen statt, die passivere Kommunikation des Zuhörens und die aktive Kommunikation des Sprechens. 
Dennoch wissen wir intuitiv, dass Kommunikation weit über das hinaus geht, was wir mit unseren Ohren und Mündern tun. Kommunikation findet auf vielen Ebenen statt, von denen die meisten nonverbal sind.
Soul Gazing hilft, einen dieser nonverbalen Kommunikationskanäle auszuüben, indem es eine Energieverbindung zwischen deinen Augen und den Augen deines Partners öffnet.
Der Augenkontakt, besonders wenn er verlängert und intim ist, kann sehr schwierig sein. Wie bei vielen Herausforderungen kann jedoch die Belohnung, vollständig in das Ritual einzutauchen, zu tiefgreifenden Ergebnissen für beide Teilnehmer/Frauen/Partner führen.

„Zweck“ dieses Partner Rituals

Das Ritual "Soul Gazing" ist im Tantra eine völlig nonverbale Methode, mit deinem Partner zu kommunizieren. 
Als solches kann es neue Türen zu Intimität in der Beziehung öffnen, die zuvor unerforscht waren. 
Übe dieses Ritual aus, um auf einer tieferen Ebene mit deinem Partner zu kommunizieren und neue Sichtweisen des Austauschs zu wecken.
Soul Gazing harmonisiert die Energie beider Partner und schafft einen offenen Herzraum, in dem eine tiefere Intimität erreicht werden kann.
 
Soul-Gazing kann für manche schwierig sein, weil viele Menschen sich oftmals scheuen, direkt in die Augen eines anderen Menschen zu schauen. Blicke werden nur für wenige Momente ausgetauscht. Wenn eine andere Person uns für einen bestimmten Zeitraum aufmerksam anstarrt, kann es sich wie ein Eindringen anfühlen, und wir können es als einen "starren" und nicht als einen freundlichen "Blick" bezeichnen. 
Die Augen werden oft "die Fenster der Seele" genannt. Durch die Augen kannst du die (versteckten) Emotionen deines Partners sehen, vielleicht sogar Gedanken oder Emotionen, die selbst deinem Partner verborgen bleiben.
In diesem Ritual kann es vorkommen sich unbehaglich, konfrontiert, ausgesetzt und sogar ängstlich zu fühlen. Du kannst dich selbst oder deinen Partner in deinen Gedanken beurteilen. Es können schwierige Gefühle auftauchen.... usw.
Widerstehe aber dem Drang, wegzuschauen, wenn du mit diesen Gedanken und Emotionen konfrontiert wirst. Beobachte diese Gedanken und Emotionen, wenn sie auftauchen. Fühle deine Gefühle während des Rituals. Lasse deine Gedanken und Emotionen präsent sein, bis sie einer inneren Ruhe und Ruhe weichen.

Soul Gazing Partner Ritual vorbereiten

Erschaffe einen „heiligen“ Raum...sacred space.
Bereite einen schönen Platz für das Ritual vor. Dies ist einer der Schlüssel des Tantra. Bereite vor jeder tantrischen Übung immer einen Raum vor, der das Ritual verbessert und erweitert.
Dieser Platz sollte sauber und ordentlich sein. Entferne also alle Objekte, die sich nicht an der richtigen Stelle befinden, und leg sie weg. 

Sammle Müll auf. Den Teppich absaugen. Lege die Wäsche in den Waschraum.  
Räuchere diesen Platz.
Schmücke deinen Raum mit Objekten, die für dich und deinen Partner eine „spirituelle“ Bedeutung haben. .... Lege diese Gegenstände von persönlicher Bedeutung um deinen „heiligen Raum.“

Sorge auch für natürliche Beleuchtung. Kerzen sind ein Liebling vieler Paare, ebenso wie ein Kaminfeuer. Ein Ultraschallvernebler, eine Öllampe oder einfach einen dekorativen Seidenschal über einen Lampenschirm drapieren ;) 

Klang ist auch ein wichtiges Element bei der Schaffung eines heiligen Raumes. Sanfte und romantische Musik kann erhebend sein. Ein kleiner Brunnen kann das sanfte Geräusch von sprudelndem Wasser liefern. Windspiele, die neben einem offenen Fenster hängen, können einen zarten Klang liefern.

Der Duft ätherischer Öle kann uns gleichermaßen bewegen. Weihrauch und Öle können einen subtilen Duft für Ihren heiligen Raum schaffen. Beliebte erotische Düfte sind Minze, Eukalyptus, Zitrone, Ylang-Ylang, Patchouli, Sandelholz und Vanille... 

Gestalte deinen heiligen Raum bequem.
Wenn der Boden unbequem ist, lege einen Teppich hin. Platziere Kissen in verschiedenen Formen und Größen um deinen heiligen Raum herum und stelle sicher, dass die Raumtemperatur weder zu heiß noch zu kalt ist.

Entspannung

Stürze dich nicht in das Soul Gazing-Ritual. Nimm  dir Zeit, um dich vom Tag zu erholen. Entspannung bei einem warmen Getränk oder einem guten Buch....  Nimm dir die Zeit, um die Emotionen, Gedanken und Handlungen des Tages dahinschmelzen zu lassen, bevor du eintauchst.

Das Soul-Gazing Ritual

Nimm dir mit deinem Partner eine Minute Zeit, um deinen Körper zu strecken und zu entspannen. Konzentriert euch besonders auf Wirbelsäule, Hals und Kopf. Anspannung & Entspannung der Muskeln in diesen Bereichen. Wackle deinen Kiefer hin und her und von Seite zu Seite. Lass die Muskeln vollständig entspannt und weich werden. Bevor ihr euch setzt nehmt die Hände gefaltet vor die Brust für  "Namaste", Sanskrit für "das Göttliche in mir ehrt das Göttliche in dir".

Setze dich mit deinem Partner auf den Boden oder auf das Bett. Sitz gegenüber, entweder kniend oder mit gekreuzten Beinen. Wenn ihr mit gekreuzten Beinen sitzt, legt ein dickes Kissen unter euch, um eure Wirbelsäule zu stützen. Vielleicht möchtet ihr  auch auf Stühlen sitzen, die sich gegenüber stehen.

Berührt euch auf eine Art und Weise, die für euch beide angenehm ist. Vielleicht möchtet ihr die Hände halten oder einfach die Hand auf dem Knie Ihres Partners ruhen lassen. 

Um einen Energiekreislauf mit den Händen zu schaffen, lege die linke Handfläche nach oben und die rechte Handfläche nach unten, und schließe die Hände mit den Handflächen Ihres Partners, die deine berühren.

Schließe deine Augen und konzentriere dich auf deine Atmung. Erlaube dir, tief in der Bauchatmung zu atmen, mit langem Einatmen und langem Ausatmen. Spür in dich hinein. Fühle alle deine Gefühle und höre auf deine Gedanken. Achte auf körperliche Spannungen oder Gefühle, die du haben kannst. Erleben jede davon in ihrer Fülle.  Nimm alles an, aber lasse dich nicht von deinem Atem ablenken. Weiter tief durchatmen.

Wenn du fühlst, dass diese Gedanken, Emotionen und körperlichen Empfindungen zu verebben beginnen, sende deinem Partner ein Signal. Halte deine Augen geschlossen, drücke aber leicht die Hand deines Partners oder streichle seine Schulter, um ihn wissen zu lassen, dass du einen Ort der Stille erreicht hast und bereit bist, das Ritual zu beginnen. Warte auf seine Antwort auf sein Signal. Er sollte in ähnlicher Weise reagieren. Wenn er es tut, öffnen beide Partner Ihre Augen langsam.

Öffne deine Augen langsam und erlaube ihnen, sich auf deinen Partner zu konzentrieren. Schaue  in das linke Auge deines Partners. In der östlichen Tradition gilt das linke Auge als das weibliche oder rezeptive Auge. Ein Blick in das linke Auge ermöglicht jedem Partner, die Energie hereinzulassen und in einem rezeptiven Modus zu sein.

Richte deine ganze Aufmerksamkeit auf deinen Blick. Lasse alle Ablenkungen wegschmelzen. Weiter tief durchatmen. In den gegenwärtigen Moment hineingezogen werden, wo alle Gedanken von Vergangenheit und Zukunft dahinschmelzen. Spüre, wie es sich anfühlt, innig mit einem anderen verbunden zu sein, während du dir deiner Atmung bewusst bist und zentriert bleibst. Lass deine Augen wahrhaftig die Fenster deiner Seele sein.

Die Stille deines Blickes wird deinen Geist allmählich beruhigen. In diesem stillen Moment der Stille hörst du auf, dich mit deinem Körper, deinem Geist, deinen Gedanken zu identifizieren und wirst dir des beobachtenden, zentrierten Selbst bewusst, das ruhig und leidenschaftslos alles beobachtet, was du tust.

Hier, jenseits der Sorgen deines Egos, kannst du deinen Partner auch jenseits der Sorgen seines Egos sehen. Für den Mann, sieh in den Augen deines Partners die universelle Frau. Sieh in ihr die Manifestation der weiblichen Göttin auf Erden. Für die Frau, sieh in den Augen deines Partners den universellen Mann. Sieh in ihm die Manifestation des männlichen Gottes auf Erden.

Beachte den Rhythmus deines Atems und den deines Partners. Beginne damit, deine Atmung zu synchronisieren, bis ihr zusammen ein- und ausatmet. Lass deinen Atem subtil sein, aber aufgeladen mit der Energie deiner Lebenskraft und der Energie dieses Moments der Intimität.

Mache "Soul Gazing" für etwa fünf Minuten oder länger wenn euch danach ist.. Wenn die Zeit abgelaufen ist, sprecht wieder "namaste"  

Das Wichtigste: Genießt das Gefühl, Euren Partner zu ehren, und die Intimität, die Ihr gerade geteilt habt.

0 Kommentare

Tränen mitten im Yogaunterricht

Es war ein langer harter Tag und du bist bereit, etwas Trost und Ablenkung auf deiner Yoga-Matte zu suchen - woo-hoo! Fünfundvierzig Minuten nach Unterrichtsbeginn sagt dein Yogalehrer, dassdurechten Knöchel zum linken Handgelenk, das hintere Knie und den hinteren Fuß zum Boden und dich nach vorne in die Taube schwingen sollst. Plötzlich fängst du an, dich mitten in der Yogastundezuverlieren und die Tränen beginnen, dein Gesicht herunter zu laufen.

Was ist los?

Es gibt kein Weinen im Yoga!

In einer Gesellschaft, in der die Ästhetik der König ist, wo Yogis zeigen, wie sie sich in Brezeln biegen können, neigen wir dazu, die Tatsache aus den Augen zu verlieren, dass diese schöne körperliche Praxis immense emotionale Vorteile hat. Wir vergessen zwei einfache Worte: 

CHAKRA POWER

Unser Energiekörper hat zwei Chakra-Systeme: sieben astrale Chakren, die deiner emotionalen Gesundheit und deinem Wohlbefinden entsprechen, und neun ätherische Chakren, die deiner körperlichen Gesundheit und deinem Wohlbefinden entsprechen. 

Jede unserer praktizierten Asana entspricht einem unserer neun ätherischen Chakren. Wenn du Emotionen auf der Matte erlebst, reinigst du den Körper von emotionaler Energie, die sich in deine ätherischen Chakren hineingearbeitet hat.

Aber wie kommt denn nun emotionale Energie in deine Chakren?

Wir bestehen aus Energie, die sich in einer physischen Form manifestiert. Wir sind also die Summe unserer individuellen kollektiven Überzeugungen, Emotionen, Gedankenformen und Schwingungsfrequenzen.

Im Laufe der Zeit baut emotionale Energie die Energie in unserem Energiefeld auf und erzeugt daraus energetische Themen, die wir immer wieder erleben. Zum Beispiel, wenn du in einem Haus voller Wut oder Angst aufwachsen musstest, wirst du wahrscheinlich emotionale Verhaltenstendenzen gegenüber Wut und Angst haben. Das Gleiche gilt, wenn du von Freude und Liebe umgeben bist.

Das Coole an der Energie ist, dass du deinen energetischen Müll rausholen kannst. Jede Erfahrung, die wir machen, ist eine Co-Kreation zwischen uns und einer anderen Partei (in diesem Fall dein Yogalehrer), um unsere emotionalen Themen und Muster zu bearbeiten.

Wisse, dass ein Teil von dir in diesem Yoga-Kurs war, um eine Befreiung zu erfahren, loszulassen von allen Emotionen, die du in deinem Körper hältst..... Trau dich! Wir geben nur emotionale Energie frei, wenn wir bereit sind!

Was ist die Lektion hier? Das nächste Mal, wenn du eine „emotionale Befreiung“ im Yoga erlebst , versuche dich darüber zu amüsieren. Sei dir bewusst, dass du deinen energetischen Müll wegnimmst, damit deine Energie sich freier in das bewegen kann, was du im Leben bist, auf das du dich konzentrierst.

Ich hoffe, dass dies dir hilft, das Geheimnis zu enthüllen, warum Tränen in der Mitte deines Yogaflows fließen! 

Release - unterstützt das Loslassen

Release kombiniert Öle, die den Geist erheben und beruhigen und die Gefühle von Frieden und Wohlbefinden hervorrufen, was wiederum die Fähigkeit unterstützt, sich von Ärger und Frust zu befreien. Release fördert körperliche und geistige Harmonie und Ausgeglichenheit.
0 Kommentare

Der Magische Stirnkuss

Ich habe auf Instagram bei der wunderbaren Challenge „Ich bin berührt“ teilgenommen und mein Beitrag zum Stirnkuss war Inspiration für diesen Blogbeitrag 💚

Der Kuss auf das 3. Auge

Wie gesagt, heute war der letzte Tag der Challenge  #ichbinberührt - heute für mich ganz klar, die Erinnerung an meinen ersten Stirnkuss. Ich als Teenie im klassischen Italienurlaub (schon etwasher😅)und ER strich mir die Haare aus demGesicht, nämlich meinen Kopf in seine Hände und küsste mich auf die Stirn. MAGISCH. Um mehr darüber zu erfahren, habe ich intensiv damit befasst. 

Die Seele küssen

Wir alle wollen uns auf besondere Weise mit besonderen Menschen verbinden. Körperliche Berührung wie Umarmen und Küssen führen dazu, dass sie unsere Liebe spüren. Wir fühlen uns sicher und umsorgt. 


Wusstest du, dass wir das  intensivieren könnten, wenn wir sie auf die Stirn - das 3 Auge - küssen?


Das dritte Auge wird immer mit dem Sehen von Wesenheiten in Verbindung gebracht. Obwohl nicht jeder sie sehen kann, haben alle Menschen ein drittes Auge. Es wird angenommen, dass, wenn Lippen die Stirn berühren, es eine tiefere spirituelle Verbindung herstellt. 


Wenn du jemals auf die Stirn geküsst wurdest , dann weißt du, wie magisch es ist. Du würdest denken, dass etwas so einfaches nicht so emotional wäre, oder? Warum ist es dann so magisch und emotional?

Zirbeldrüse, Hypophyse und Melatonin

Ein Kuss auf das dritte Auge geht viel tiefer als die meisten Menschen erkennen. Es ist, als würde man die Person in gewisser Weise auf ihre Seele küssen. 


Unsere Stirn wird nicht oft von anderen berührt. Natürlich haben wir unsere Hände und so weiter, aber unsere Stirn ist einfach anders.

 

Wenn die Lippen auf die Stirn treffen, wo sich das dritte Auge befindet, ist es so, als würde ein Erwachen von innen her hervorgezaubert. Für diejenigen, die es nicht wissen, hier befindet sich auch die Zirbeldrüse, in der Stirn genau dort, wo wir uns ein drittes Auge vorstellen. 


Sie ist eine mysteriöse Drüse, über die wir meist wenig wissen und dennoch viel. Es kommt nur darauf an, wen du fragst.


Ein Kuss stimuliert sowohl die Zirbeldrüse als auch die Hypophyse und dadurch wird Melatonin freigesetzt. Melatonin hilft, einen guten Schlaf zu bekommen, so ein guter Nachtkuß auf die Stirn kann schon was ;)


Göttlich Berührung und erhebende Erfahrung

Der dritte Augenkuss vermittelt einGefühl von Sicherheit und Wohlbefinden, mir läuft immer ein Schauer den Rücken hinunter und mein 💚 geht auf! (Seufz ;)

Wenn du skeptisch bist, versuche es einfach mal mit Partnern, engen Freunden und Familie. Erlaube der göttlichen Berührung, sie magisch zu beruhigen. Der dritte Augenkuss ist für jeden eine sehrerhebende Erfahrung, natürlich mit den richtigen Menschen und den richtigen Umständen.

Bist du jemals auf das dritte Auge geküsst worden und wie hast du dich dabei gefühlt?

Ätherische Öle & 3. Auge

Wenn du mit diesem 3. Auge|Stirnchakraarbeitest, dann kannst du Kontakt mit deiner Intuition und deiner inneren Weisheit aufnehmen... ätherische Öle unterstützen diesen Prozess. 

Willst du in Resonanz mit dem Stirnchakra treten, chante OM, dann wiederhole es im Rahmen einer Meditation als Mantra 108mal oder ein Mehrfaches von 108, denn das ist im Hinduismus und Buddhismus eine heilige Zahl.

Verwende die ätherischen Öle Heiliger Weihrauch, Königliches Hawaiianisches Sandelholz oder Lavendel (einatmen oder auftragen 💜)

Mehr dazu:

DIY Getränke für den Sommer

Der Sommer ist  meine liebste Jahreszeit, allerdings bin ich sehr schnellschlapp und müde, wenn ich zu wenig trinke. 

Deshalb bereite ich bereits morgens größere Mengen an „infused water“ zu 👉🏻 klingt hip, oder 🙃? Ist aber nichts anderes als Leitungswasser mit klein geschnittenen Obst, Gemüse, Kräutern und ätherischen Ölen 💚

Die Rezeptangaben sind für 1/4 Glas, aber am besten gleich immer einen Tropen Wasserkrug voll (oder mehr) vorbereiten und stehen lassen. Meine Erfahrung sagt mir, dass jedes Familienmitglied beim vorbei gehen ein Glas davon trinkt - weiß auch SO schön aussieht 💚

EMULGATOR für die ätherischen Öle
Alle  Wasserrezepte benötigen eine Möglichkeit, die ätherischen Öle mit Wasser zu verbinden, so dass die Öle nicht oben schwimmen. Zu diesem Zweck kann man entweder eine Prise Himalayasalz verwenden, oder Dicksäfte/Honig (oder beides, warum nicht?) verwenden. Das Himalayasalz hat eine Vielzahl von verschiedenen Mineralien, die unser Körper braucht, und es ist auch sehr feuchtigkeitsspendend. Das Salz löst sich im Wasser auf, aber manche mögen den Geschmack nicht...(ich liebe ihn! Himalayasalz soll auch gut bei Migräne sein....)
Wenn Du den Geschmack des Getränks mit Salz nicht magst, gib entweder Dicksaft/Honig dazu.

Bei der Zugabe der ätherischen Öle verwende ich einen Esslöffel und Teelöffelnzum
Vermengen. Die Öle auf das Salz oder den Honig (im EL) aufzutropfen und gut mit TL vermischen, damit alles im Wasser emulgiert werden kann.

Sie musst natürlich weder Salz noch Honig hinzufügen. Wenn du den Emulgator weglassen möchtest , achte darauf, das Wasser gut zu schütteln, bevor du es trinkst, da alle ätherischen Öle auf der Oberseite schwimmen werden.


Wichtig wie immer: bei der Verwendung von ätherischen Ölen gilt der Grundsatz: „weniger ist mehr“, vor allem wenn du Erstnutzer bist 💚

Meine liebsten „infused water“ Rezepte

 1) Zitrone-Minz-Traum:
  • 1 Limette (oder Zitrone) geschnitten
  • Ein paar zerteilte frische Minzeblätter (5-8)
  • 3 Tr.  Young Living + Zitrone 
  • 1 Tr.  Young Living + Pfefferminzöl
  • Prise Himalayasalz oder TL Agavendicksaft, Honig etc
 2) Taco Tuesday 🤩:
  • 1 kleine, frische jalapenõ entkernt (außer du magst es gern außerordentlich scharf 🔥)
  • 1 Limette in Scheiben geschnitten
  • 2 Scheiben Zitrone
  • 1 Tr. Young Living + Zitrone
  • 2 Tr. Young Living + Limette 
3) Sommer Fruchttraum:
  • 1 Nektarine in Würfel geschnitten.
  • 1/2 Apfel in Scheiben
  • 2 Scheiben Zitrone
  • 2 Tr. Young Living +Mandarine 
  • 1 Tr. Young Living + Zitrone
4) Gurke-Rosmarin Erfrischer:
  • 1 Zweig frischer Rosmarin etwas zerkleinert
  • 1 Scheibe Zitrone
  • 1  Tr. Young Living + Zitrone
  • 1 Tr. Young Living Rosmarin ätherisches Öl
5) Beeren-Liebe:
  • 3 Erdbeeren in Scheiben geschnitten 
  • 6 Himbeeren
  • Eine Hand voll Blaubeeren
  • 2 Tr. Young Living +Orangenöl
Die Youngliving „ +Linie“ sind extra als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen und können somit absolut bedenkenlos eingenommen werden. 
Verwende bitte keine Plastikgefässe im Umgang mit Ätherischen Ölen, sondern am besten Glas.


Bei Fragen zu den Ölen, wende dich jederzeit gern an mich. Ich helfe dir gern weiter 🤗

Also.... ran ans Getränk 🥤 
0 Kommentare

Hier dreht sich alles um Aroma Yoga, Ätherische Öle, DIY Naturkosmetik vegan, Kochen mit ätherischen Ölen und vegane Rezepte.

Wie uns die